close
Menu
  • Home >
  • Über uns
  • >
  • News
  • >
  • John Deere präsentiert neue 6M Modelle: kompakte Traktoren jetzt auch stufenlos

John Deere präsentiert neue 6M Modelle: kompakte Traktoren jetzt auch stufenlos

Die 6M Traktoren haben sich schon kurz nach ihrer Einführung auf der AGRITECHNICA 2019 zu Erfolgsmodellen entwickelt. Seit Januar werden die Maschinen vom Werk Mannheim ausgeliefert. Nun legt John Deere nochmals nach und bietet die Traktoren mit dem stufenlosen AutoPowr Getriebe und AutoTrac im Eckpfostendiplay und weitere Neuerungen an.

Mit der Vorstellung der 6M Modelle hat John Deere die Messlatte bei den kompakten Traktoren hinsichtlich Übersichtlichkeit, Komfort, Leistung und Manövrierfähigkeit deutlich höher gehängt. Sie sind kompakt wie der immer noch sehr beliebte John Deere 6430 Premium, bieten jetzt aber dank der flachen Motorhaube eine unversperrte Sicht nach vorne. Außerdem erhöht der kurze Radstand die Manövrierfähigkeit – die neuen Vierzylinder-Modelle haben einen Wenderadius von nur 4,35 m. Trotz der kompakten Ausführung beträgt das maximal zulässige Gesamtgewicht 10,45 t, was zu einer in dieser Klasse unübertroffenen Fahrzeug-Nutzlast von bis zu 4,7 t führt.

Zusätzlich zu diesen Alleinstellungsmerkmalen bietet John Deere nun weitere Neuerungen an, die vor allem noch mehr Komfort bringen. Dazu gehört das stufenlose AutoPowr Getriebe bei den 6M Vierzylinder-Modellen. Es zeichnet sich wie bei den 6R-Traktoren durch die sehr einfache Bedienung und den hohen Wirkungsgrad aus. Der Traktor lässt sich per AutoClutch bequem durch Betätigen des Bremspedals anhalten und starten. Die Aggressivität des Vorwärts-/Rückwärts-Reversers kann der Fahrer einstellen. Außerdem wird auch das AutoPowr Getrieben mit drei Bedienoptionen angeboten: Mit der klassischen rechten Konsole und mechanischen oder elektrohydraulischen Steuerventilen oder als Premiumvariante mit dem kompakten CommandArm.

Die drei bisherigen Getriebevarianten bleiben weiterhin im Angebot. Beim PowrQuad™ und AutoQuad™ handelt es sich um ein vierstufiges Lastschaltgetriebe, während bei CommandQuad™ Plus Gang- und Gruppenwechsel vollautomatisch ohne Kuppeln erfolgen. Die AutoClutch Funktion ist beim CommandQuad Getriebe ebenfalls verfügbar. Insgesamt hat John Deere bei den Getriebevarianten in diesem Segment die größte Auswahl zu bieten. Somit ist für jeden Einsatzschwerpunkt und Geldbeutel das passende dabei.

Das AutoTrac System hat sich schon jetzt bei den 6M Modellen bewiesen. Einzigartig ist das AutoTrac on Eckpfostendiplay mit der Anzeige und der Bedienung über den Monitor am rechten vorderen Kabinenholm. Somit ist kein zusätzliches 4240 Display notwendig. Wenn der Schlepper die AutoTrac Vorbereitung hat, braucht er nur noch den StarFire Receiver und los geht‘s. Der Kunde kann dabei bis zu 30 % gegenüber der Lösung mit separatem Display sparen und ein Upgrade ist trotzdem jederzeit möglich.

Vor allem die kleineren 6M Modelle mit ihrer abgeschrägten Haube sind ideale Frontlader-Maschinen. Passen dazu gibt es jetzt die perfekt zugeschnittenen M-Frontlader. Sie sind erste Wahl, wenn ein vielseitiger und leichter Frontlader zu einem attraktiven Preis benötigt wird. Zu den Besonderheiten zählen das schlanke Design und die damit verbundene Wendigkeit. Auf Hubhöhe muss der Kunde dennoch nicht verzichten und falls vorhanden, können sogar die R-Serie Konsolen genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung vom 14. Mai 2020.

Eine weitere Option wurde bei den größeren 6-Zylinder-Modellen 6175M und 6195M eingeführt. Beide Traktoren können jetzt wahlweise mit einer Hydraulikpumpe ausgestattet werden, die 155 l/min liefert. Damit werden die Maschinen auch für Ackerbauern und Lohnunternehmer interessant, die nach einer leistungsfähigen Maschine zu einem günstigen Preis suchen.